Kung Pao vom ITler


Irgendwie verdient er sein Geld heute anders.

≈ Neuer Wochenrhythmus seit Corona. Immer montags nach langem Arbeitstag in der auswärtigen Stadt wird beim Wok-Man bestellt. Die Geschmacksvarianten sind voraussehbar asiatisch. Die wöchentlichen Begegnungen dafür umso spontaner. Mal ist es der Lieferjunge, dem ich angeblich nie Trinkgeld gebe. Oder der kleine Brillenträger, der mir nach drei Woche unbedingt noch fehlendes Wechselgeld zurückgezahlen wollte.

Sofort erkannt

Und heute? Steht ein bekanntes Gesicht vor der Wohnungstür. Gefühlt anderthalb Jahre nicht mehr gesehen. Katze stürmt raus, begrüßt ihn. Hat ihn sofort wieder erkannt. Noch vor Monaten hatte der Mittzwanziger an einer Karlsruher Berufsschule gelernt, parallel als IT-ler gejobbt. Öfters gemeinsam getrommelt oder nur quatscht. Jetzt ist er mein charmanter Kung-Pao-Lieferant.≈≈

© Aus dem Alltag von Linda Könnecke

Wiedervereint zu Maxwells Klängen..

Was meinst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s