Frühjagd beim Halbtier


Und er gewährte ihr den Moment.

≈ „Ist die süß!“ Dabei sah ich nur nur Hälfte der Katze. Hintern und Schwanz halt. Das Vorderteil versteckt unter einem parkenden Auto. An der Fahrertür steht ein hochgewachsener Mann im gepflegten Geschäftsanzug, Wagenschlüssel in der Hand haltend. Lächelt mich an, schaut runter zur Katze, wieder zu mir. Bin selbst gerade auf dem Weg zur Arbeit gewesen, zu Fuß unterwegs.

Gönnerhaft gewartet

„Sie fängt gerade eine Maus“, antwortet er auf mein fragendes Gesicht. So was kann dauern. Katzen jagen kleine Nager nicht immer zur Nahrungsversorgung, sondern oft nur aus Spieltrieb heraus. „Weiß ich“, erklärt der Mann. „Und das gönne ich ihr“. Wohlgemerkt morgens um kurz nach 8. Von wegen Berufshektik.≈≈

© Aus dem Alltag von Linda Könnecke

Fang mich, wenn du kannst..

Was meinst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s