Natur als Sportlerhoffnung


Dieser Eindringling erweist sich als durchweg erquickend.

≈ So preiswert mein Fitnessstudio in der Karlsruher Südstadt auch ist. Gerade an den sehr warmen Tagen vermisse ich mein luxuriöses Fitnessstudio von damals in Bayern, wo zwar keine Klimaanlage installiert gewesen ist, zumindest aber die Fenster geöffnet werden konnten. Und dann sitze ich heute im Empfangsbereich vom örtlichen Sportklub, warte darauf, dass mir eine Angestellte ein Glas Wasser und Traubenzucker bringt. Der Kreislauf hatte sich verabschiedet. Passiert schon mal.

Unerlaubt passiert

Also ich sitze da, innerlich keine Kraft, physisch kaum vorhanden. Und dann spüre ich diesen Windzug über mir. Mehrere sogar. Sag bloß, die haben jetzt doch in unser sportliches Wohlbefinden investiert. Die Angestellte kommt zu mir, reicht mir Flüssigkeit plus Süßstoff und blickt nach oben. Dann zum kleinen schmalen Fenster direkt beim Empfang. Hat es jemand unerlaubterweise geöffnet, damit der Schweißgeruch flöten geht? Nee, viel mehr hat ein unerlaubter Besucher, die kurze Lüftungspause genutzt und zu uns rein geflogen.

Ergebnislos versucht

Die hell gefiederte Taube scheint überproportional groß. Vielleicht ein Männchen, genau kann ich es nicht definieren, da der Traubenzucker erst langsam wirkt und noch nicht beide Augen geöffnet hat. Die ähnlich klein wie ich Angestellte versucht mit ihren kurzen Armen, das Federvieh gen Fenster zu scheuchen. Ergebnislos. Selbst ein recht groß gewachsener Sportler, der ihr zu Hilfe eilt, erreicht nix außer einem weiteren Windhauch. Das wird schon, denke ich und laufe zur Damenumkleide, sportlich umziehen und rauf aufs Laufband.

Erfrischend natürlich

Nach meinem Training, frisch geduscht und umgezogen, komme ich wieder zur Empfangstheke. Die Taube hat es sich mittlerweile ganz oben auf dem Lichterbalken gemütlich gemacht. Kein Windschlag mehr durch emsiges Flattern. Einfach nur die Ruhe selbst. Mit Blick auf all die sportelnden Homosapiens unter ihr. Die sich wiederum größtenteils wohl einen weiteren Flügelschlag ihrerseits erhoffen. Zweimal mehr erfrischender als jedes einzelne der angebotenen Isogetränke an der Schlürftheke. Natur halt.≈≈ 

© Aus dem Alltag von Linda Könnecke

 

Prince When Doves Cry

Wenn Tauben weinen und Prince badet. https://bit.ly/2M5EyXH

 

 

 

 

Was meinst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s